Helle Haut als Schönheitsideal
filme für eine weltkatalog
Inhalt 
Lernziele 
Auszeichnungen 

Begleitmaterial (pdf)

Filmausschnitt

Video on Demand (VOD)

 

Yellow Fever

Szenenbild

Drehbuch, Regie: Ng'endo Mukii
Produktion: Ng'endo Mukii, Grossbritannien 2012
Kamera: Alex MacNaughton
Animation: Lillian Fang, Yu Yu
Musik: Kadyali Kouyate
Ton: Ng'endo Mukii, James Hynes

animierter Dokumentarfilm, 7 Minuten
ab 16 Jahren, Sek II, Berufsbildung

Sprache: Englisch
Untertitel: deutsch / französisch

Dieser Film kann ausschliesslich mit online Filmmiete Video on Demand (VOD) bezogen werden. Lizenzgebiet ist die Schweiz.

Damit Sie dieses Angebot nutzen können, müssen Sie Gutscheine für drei Downloads oder ein Flatrate-Abonnement für ein Jahr erwerben. Mehr zu Video on Demand VOD.

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen, die Sie mit dem Film gemacht haben! Wir werden Ihr Feedback auf dieser Seite veröffentlichen.
Die Auswahl der Fachstelle erfolgt auf Grund bestimmter Qualitätskriterien.

Inhalt

Warum fühlen sich afrikanische Frauen in ihrer dunklen Haut oft «ein wenig unwohl»? Die Vorstellung, was schön ist, unterliegt mittlerweile der Globalisierung, mit der Folge, dass weltweit die Bestrebungen nach einem einheitlichen Schönheitsideal das Selbstbild der Menschen verzerren. In einigen afrikanischen Ländern geht dieses einseitige Selbst-Verständnis sogar so weit, dass Frauen mit aufhellenden Cremes versuchen, ihre Haut zu bleichen...

Die Filmemacherin Ng'endo Mukii interessiert sich für das Konzept von Hautfarbe und Rasse. Ihr mehrfach preisgekrönter Film inszeniert die Befindlichkeit des Ungenügens in einem spannenden Mix von Collage, Animation und Tanz. Er thematisiert geschickt die rassistischen Ursachen des Minderwertigkeitsgefühls und deren Verfestigung durch die heutigen Medien.

Die Website zum Film 

Lernziele:

  • Den Film verstehen und sich zu den Kerninhalten Gedanken machen.
  • Erklärungsansätze suchen für das an westlichen Massstäben orientierte Schönheitsideal.
  • Die gegenseitige Wahrnehmung der Länder des Südens und Nordens hinterfragen (Thema Stereotypen, Klischees).
  • Sich des eigenen Idealbilds und Selbstbilds bewusst werden und erkennen, welche
  • Faktoren und Einflüsse auf das Ideal- und Selbstbild einwirken (Medien, Werbung).
  • Das Verhältnis von Schönheit und Gesundheit kritisch reflektieren.
  • Gedanken und Gefühle in eine künstlerische Produktion übersetzen.

Land: Kenia

Themen: Schönheitsideale, Gesundheit, Selbstwahrnehmung, Rassismus, Hautfarbe

Geeignet: ab 16 Jahren, Sekundarstufe II, Berufsschule, Erwachsenenbildung

Arbeitshilfe (PDF) von Sarah Gersbach und Nicole Güdel
Matériel pédaogogique (PDF) de Sarah Gersbach et Nicole Güdel

Bitte beachten Sie:

  • Bei unseren Lernangeboten steht stets der Film im Zentrum. Das didaktische Begleitmaterial ist konzipiert als Zusatzangebot, das den Lehrpersonen Vorschläge für die Auswertung und Vertiefung des Films im Unterricht bietet. Es ist modular einsetzbar und enthält ergänzende Hintergrundinformationen, didaktische Impulse und Arbeitsblätter.
  • Die Webversion des Begleitmaterials ist in geringer Auflösung und für den Ausdruck weniger geeignet.
    Falls Sie mit dem Film arbeiten und das hochauflösliche PDF benötigen, schicken wir Ihnen dieses nach Bestellung eines Gutscheins zum Download des Films gerne zu: film-at-education21.ch

Auszeichnungen

  • Best Animation This Is England Film Festival, France November 2013
  • Best Student Film Underexposed Film Festival, USA November 2013
  • The Silver Hugo for Best Animated Short Film 49th Chicago International Film Festival, Oct. 2013
  • Special Mention iof the Ecumenical Jury Oberhausen International Short Film Festival, Germany, May 2013
  • Best Short Film Africa Magic Viewers’ Choice Awards, Lagos, Nigeria March 2013
  • Best Animation 7th Kenya International Film Festival, Nairobi, November 2012

Dieser Film kann ausschliesslich mit online Filmmiete Video on Demand (VOD) bezogen werden. Lizenzgebiet ist die Schweiz.

  • Die Miete berechtigt Sie zur Vorbereitung Ihres Unterrichts und zur Nutzung in Unterricht und Bildung während 15 Tagen. Unser VOD Angebot ist ausschliesslich in der Schweiz gültig. Hier können Sie Gutscheine für den Download oder ein Flatrate-Abonnement bestellen.
  • Öffentliche Vorführungen (ohne Erhebung eines Eintrittspreises): Fr. 80.–
    Reservationen bitte nur mit dem untenstehenden Formular.
    Ausserhalb des kirchlichen Rahmens muss zusätzlich die Filmmusik über die SUISA (Tel. 044 485 66 66, www.suisa.ch) entschädigt werden.
© Filme für eine Welt
Eine Dienstleistung der Stiftung éducation21
Created by medialink - Last Update 24.04.2017