Ein Friedensdorf zwischen den Fronten
filme für eine weltkatalog
Inhalt 
Lernziele 
Arbeitshilfe 

Film bestellen 

 

Hasta la última piedra
Bis zum letzten Stein

 

Szenenbild

Buch & Regie: Juan José Lozano
Produktion: Earthling Productions, Schweiz/Kolumbien 2006
Kamera: Sergio Mejía
Schnitt: Ana Acosta
Ton: Carlos Ibañez Diaz
Musik: Arturo Corrales

Dokumentarfilm, DVD, 58 Minuten
Sprache: Spanisch
Untertitel: Französisch, Deutsch, Portugiesisch, Italienisch, Englisch, Norwegisch


Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen, die Sie mit dem Film gemacht haben! Wir werden Ihr Feedback auf dieser Seite veröffentlichen.

Die Auswahl der Fachstelle erfolgt auf Grund folgender Qualitätskriterien.

Inhalt

In der Region von Uraba in Kolumbien bekämpfen sich seit Mitte der neunziger Jahre nationale Armee, paramilitärische Gruppen und Guerillas der Organisation FARC. Da vor allem die Zivilbevölkerung unter dem Konflikt leidet, schlossen sich Bauern im März 1997 zu einer neutralen Friedensgemeinschaft zusammen. Mit der Gründung wollte die Zivilbevölkerung ihr Recht durchsetzen, nicht in Kolumbiens Bürgerkrieg hineingezogen zu werden. Die Kriegsparteien reagierten mit Gewalt gegen die Dorfbewohner.

Der Film porträtiert die Gemeinschaft bei der Errichtung eines Dorfes auf sicherem Boden und verfolgt das erstaunlich harmlose Treiben der Bewohner. Er lässt verschiedene Protagonisten der Friedensbewegung erzählen und beobachtet auch die Kinder, wenn sie miteinander spielen oder den Erwachsenen beim Schleppen des Baumaterials helfen. Arbeit und Freude werden ebenso geteilt wie die Trauer: Zum Gedenken an die Opfer wurde ein farbiges Steinmonument errichtet. Diese Solidarität bestärkt die Mitglieder der Gemeinschaft im Glauben an eine bessere Welt in Frieden.

Lernziele:

  • Auseinandersetzung mit den politischen Verhältnissen und Entwicklungen in Kolumbien – unter besonderer Berücksichtigung der Friedensgemeinde San José.
  • Kennenlernen der Arbeit von internationalen Friedens- und Menschenrechtsorganisationen – am Beispiel von Peace Brigades International.
  • Beschäftigung mit den Menschenrechten und dem humanitären Völkerrecht, ihren Gemeinsamkeiten und Unterschiede – insbesondere bei «internen Konflikten».

Land: Kolumbien

Themen: Krieg / Menschenrechte / Friedenserziehung / Selbsthilfe

Geeignet: Sekundarstufe II, ab 16 Jahren
Arbeitshilfe von Ruedi Tobler

Bitte beachten Sie:

  • Bei unseren Lernangeboten steht stets der Film im Zentrum. Das didaktische Begleitmaterial ist konzipiert als Zusatzangebot, das den Lehrpersonen Vorschläge für die Auswertung und Vertiefung des Films im Unterricht bietet. Es ist modular einsetzbar und enthält ergänzende Hintergrundinformationen, didaktische Impulse und Arbeitsblätter.
  • Die Webversion des Begleitmaterials ist in geringer Auflösung und für den Ausdruck weniger geeignet. Auf der DVD befindet sich ein hochauflösliches PDF des didaktischen Begleitmaterials.

 

Verkaufspreis: Fr. 35.– für schulischen und kirchlichen Unterricht sowie für Weiterbildungsveranstaltungen. Kirchliche Anlässe, für die nicht öffentlich geworben wird, sind ebenfalls möglich.
Jede andere öffentliche, nicht-gewerbliche Vorführung bedarf einer zusätzlichen Abgeltung von CHF 50.–. Anfragen per Mail an die Fachstelle.

Miete:

  • Für Unterricht und Bildung: wenden Sie sich an die Verleihstelle in Ihrer Nähe (Mediotheken, didaktische Zentren, kirchliche Medienstellen) !
    Eine Aktuelle Liste finden Sie hier.
  • Öffentliche Vorführungen (ohne Erhebung eines Eintrittspreises, pro Filmvorführung): Fr. 80.–
    Reservationen bitte nur mit dem untenstehenden Formular.
    Ausserhalb des kirchlichen Rahmens muss zusätzlich die Filmmusik über die SUISA (Tel. 044 485 66 66, www.suisa.ch) entschädigt werden.

Artikelnummer: 52036

 

 Film für öffentliche Vorführung mieten
 Film kaufen 
Warenkorb aufrufen 

© Filme für eine Welt
Eine Dienstleistung der Stiftung éducation21
Created by medialink - Last Update 01.09.2011