Migration, Grenzen und Leben in der Illegalität
filme für eine weltkatalog
Inhalt 
Lernziele 
Auszeichnungen 
Arbeitshilfe 

Film bestellen 

Arbeitsblatt Fotosprache (pdf)   

El Chogüí
Der Boxer

  

Szenenbild

Regie: Félix Zurita
Produktion: Alba-Films, CH/Nicaragua 2001
Kamera: Jean Van Bilsen
Schnitt: Nick Hector
Musik: Raúl Vásquez, Romeo Ovando, Mark Korven
Dokumentarfilm, DVD, 57 Minuten

Spanisch, deutsch | französisch untertitelt

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen, die Sie mit dem Film gemacht haben! Wir werden Ihr Feedback auf dieser Seite veröffentlichen.

Die Auswahl der Fachstelle erfolgt auf Grund folgender Qualitätskriterien.

Inhalt

Luis ist in einem kleinen Dorf im Staat Oaxaca im Süden Mexikos als Sohn armer Bauern aufgewachsen. Mangels fehlender Perspektiven geht er nach Mexico City, wo er als 16-Jähriger erfolgreich zu boxen beginnt. Er träumt von einer Karriere als Profiboxer. Mit 23 Jahren beschliesst er zusammen mit seiner Schwester Lucila, seinen Traum in den USA zu verwirklichen.

Der Film begleitet sie auf der Bahnfahrt nach Ciudad Juaréz, der Grenze zur USA. Wie Tausende von Migrant/innen übersteigen sie den riesigen, von den USA erstellten Metallzaun. Der Anfang in den USA ist viel schwerer als gedacht. Sie leben ohne regelmässige Arbeit in einer Brettersiedlung weit weg von der Stadt San Diego. Luis nimmt sein Boxtraining wieder auf, doch viel dringender benötigt er eine bezahlte Arbeit.

Fünf Jahre später hat Luis seinen Traum vom Profiboxer aufgegeben und arbeitet in einem luxuriösen Hotel als Kellner. Gemeinsam mit seinen vier Brüdern, die er nach und nach in die USA geholt hat, bewohnt er ein Appartement und geht gewissenhaft seiner Arbeit nach. Trotzdem leben er und insbesondere seine Schwester in ständiger Angst, als illegale «Sans-Papiers» eines Tages entdeckt und ausgeschafft zu werden. Trotz allem blickt Luis hoffnungsvoll in die Zukunft.

Der Film erzählt in Form einer Langzeitstudie auf einfühlsame Weise eine typische Migrationsgeschichte und gibt Einblick in das Leben eines Sans-Papiers.

Lernziele:

  • Einblick in die Hintergründe einer Profisportkarriere erhalten und den Traum vom besseren Leben differenziert wahrnehmen.
  • Gründe für Migration und Grenzen als Ausdruck von ungelösten sozialen und wirtschaftlichen Problemen erkennen.
  • Lebensumstände und Probleme der «Sans-Papiers» kennenlernen.

Land: Mexico – USA

Themen: Arbeit | Entwicklungsgegensätze | Migration | Sport

Geeignet: ab 16 Jahren
Arbeitshilfe von Peter Meier

Bitte beachten Sie:

  • Bei unseren Lernangeboten steht stets der Film im Zentrum. Das didaktische Begleitmaterial ist konzipiert als Zusatzangebot, das den Lehrpersonen Vorschläge für die Auswertung und Vertiefung des Films im Unterricht bietet. Es ist modular einsetzbar und enthält ergänzende Hintergrundinformationen, didaktische Impulse und Arbeitsblätter.
  • Die Webversion des Begleitmaterials ist in geringer Auflösung und für den Ausdruck weniger geeignet. Auf der DVD befindet sich ein hochauflösliches PDF des didaktischen Begleitmaterials.

Auszeichnungen

  • Prix spécial du Jury, Festival Icaro centroamericano, Guatemala 2001
  • Prix Pierre-Alain Donnier, Festival Médias Nord-Sud, Genève 2002
  • Prix Meilleur documentaire, Festival Voces Contra el Silencio, Mexico 2002
  • Prix Spécial du Jury, Festival Lacinemafe, New York 2003

 

Verkaufspreis: Fr. 35.– für schulischen und kirchlichen Unterricht sowie für Weiterbildungsveranstaltungen. Kirchliche Anlässe, für die nicht öffentlich geworben wird, sind ebenfalls möglich.
Jede andere öffentliche, nicht-gewerbliche Vorführung bedarf einer zusätzlichen Abgeltung von CHF 50.–. Anfragen per Mail an die Fachstelle.

Miete:

  • Für Unterricht und Bildung: wenden Sie sich an die Verleihstelle in Ihrer Nähe (Mediotheken, didaktische Zentren, kirchliche Medienstellen) !
    Eine Aktuelle Liste finden Sie hier.
  • Öffentliche Vorführungen (ohne Erhebung eines Eintrittspreises, pro Filmvorführung): Fr. 80.–
    Reservationen bitte nur mit dem untenstehenden Formular.
    Ausserhalb des kirchlichen Rahmens muss zusätzlich die Filmmusik über die SUISA (Tel. 044 485 66 66, www.suisa.ch) entschädigt werden.

Artikelnummer: 52018

 
Verkäufe nach Deutschland oder Österreich: ausschliessliche per Mail an Filme für eine Welt

 Film für öffentliche Vorführung mieten
 Film kaufen 
Warenkorb aufrufen 

© Filme für eine Welt
Eine Dienstleistung der Stiftung éducation21
Created by medialink - Last Update 01.09.2011