Verteilungsgerechtigkeit und Menschenwürde
filme für eine weltkatalogneuaufnahmen
Inhalt 
Lernziele 
Begleitmaterial (PDF)

DVD bestellen 

Film auf Youtube

 

Insel der Blumen (Ilha das flores)


Produktion: Casa de Cinema de Porto Alegre, Brasilien 1989
Buch und Regie: Jorge Furtado
Kamera: Roberto Henkin, Sergio Amon
Schnitt: Giba Assis Brasil
Musik: Geraldo Flach

Experimenteller Dokumentarfilm, 12 Minuten
Empfohlen ab 16 Jahren

Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch

Dieser Film ist ausschliesslich erhältlich auf der DVD «Filme zum Wegwerfen»

  • Vertrieb in Deutschland: Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit EZEF
  • Vertrieb in Österreich: BAOBAB

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen, die Sie mit diesem Film gemacht haben! Wir werden Ihr Feedback auf dieser Seite veröffentlichen.
Die Auswahl der Fachstelle erfolgt auf Grund folgender Qualitätskriterien.

Inhalt

Auf witzige und sarkastische Art und Weise wird erklärt, wie Geld entstanden ist, wie Handel funktioniert, wie Tomaten produziert werden, und letztlich auch, was einen Menschen von Tieren unterscheidet. Anhand einer Tomate versucht er, die ökonomische, ökologische, soziale und ethische Krise der brasilianischen Gesellschaft in einen Zusammenhang zu stellen.

Angaben

Themen: Soziale Ungleichheiten in einem Schwellenland
Armut und Hunger in Brasilien; Struktureller Hunger als meist verschwiegener Skandal; Menschenrechte, Würde des Menschen; Kulturgeschichte des Tauschhandels; Marginalisierung und Mechanismen der Ausgrenzung, Medienanalyse: Zusammenspiel von Form und Inhalt, Provokation als Gestaltungsmittel, Ironie und Sarkasmus

Begleitmaterial von Michael Andres
Matériel pédaogogique (PDF) de Michael Andres
Geeignet ab 14 Jahren, Sekundarstufe I + II

Bitte beachten Sie:

  • Bei unseren Lernangeboten steht stets der Film im Zentrum. Das didaktische Begleitmaterial ist konzipiert als Zusatzangebot, das den Lehrpersonen Vorschläge für die Auswertung und Vertiefung des Films im Unterricht bietet. Es ist modular einsetzbar und enthält ergänzende Hintergrundinformationen, didaktische Impulse und Arbeitsblätter.
  • Die Webversion des Begleitmaterials ist in geringer Auflösung und für den Ausdruck weniger geeignet. Auf der DVD befindet sich ein hochauflösliches PDF des didaktischen Begleitmaterials.

Lernziele

Die Lernenden

  • setzen sich mit dem Thema «Menschenwürde» auseinander.
  • erkennen, dass der Film hinter der vordergründigen Provokation die Frage nach der Verteilungsgerechtigkeit in einem marktwirtschaftlichen Wirtschaftssystem aufwirft. können Merkmale von Marginalisierung und Mechanismen der Ausgrenzung beschreiben.
  • erkennen Zusammenhänge zwischen Armut und Hunger.
  • entwickeln eigene Vorstellungen zu den Begriffen «Freiheit» und «Menschenwürde».
  • verstehen, dass Form und Inhalt des Films nicht voneinander zu trennen sind (erkennen die Wichtigkeit von Medienanalysen).
  • erkennen den provokativen Charakter des Films und können die filmischen Mittel, wie er sein Ziel erreicht, medienanalytisch beschreiben.
  • können fiktionale von dokumentarischen Elementen unterscheiden und die Absicht ihrer Verwendung benennen.
  • können formulieren, ob ihnen die Machart des Filmes zusagt, oder ob sie den Stil als unangemessen bewerten.

Auszeichnungen:

Silberner Bär – Preis der Jury der Berlinale 1990, Brasilianische Silver Daisy 1990, Publikumspreis und Prix de la Presse, Clermont Ferrand 1991

Verkaufspreis: Fr. 60.– für schulischen und kirchlichen Unterricht sowie für Weiterbildungsveranstaltungen. Kirchliche Anlässe, für die nicht öffentlich geworben wird, sind ebenfalls möglich.
Jede andere öffentliche, nicht-gewerbliche Vorführung bedarf einer zusätzlichen Abgeltung von CHF 50.–. Anfragen per Mail an die Fachstelle.

Miete:

  • Für Unterricht und Bildung: wenden Sie sich an die Verleihstelle in Ihrer Nähe (Mediotheken, didaktische Zentren, kirchliche Medienstellen) !
    Eine Aktuelle Liste finden Sie hier.
  • Öffentliche Vorführungen (ohne Erhebung eines Eintrittspreises): Fr. 80.–
    Reservationen ausschliesslich mit dem untenstehenden Formular
    Ausserhalb des kirchlichen Rahmens muss zusätzlich die Filmmusik über die SUISA (Tel. 044 485 66 66, www.suisa.ch) entschädigt werden.

Artikelnummer: 52073

Dieser Film ist ausschliesslich erhältlich auf der DVD «Filme zum Wegwerfen»

  • Vertrieb in Deutschland: Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit EZEF
  • Vertrieb in Österreich: BAOBAB

 DVD für eine öffentliche Vorführung mieten
 DVD «Filme zum Wegwerfen» kaufen 
Warenkorb aufrufen 

© Filme für eine Welt
Eine Dienstleistung der Stiftung éducation21
Created by medialink - Last Update 24.10.2012