Rolle der Medien während der Apartheid
filme für eine weltkatalog
Inhalt 
Lernziele 
DVD bestellen 

Begleitmaterial (PDF)

Filmausschnitt

 

Don't shoot!
 
Szenenbild

Regie: Lucilla Blankenberg
Produktion: Lederle Bosch, Brian Tilley, Südafrika, 2007
Kamera: Nic Hofmeyer, Peter Baker, Lederle Bosch
Schnitt: Jari Heikkinen
Musik: Daniel Eppel

Kurzfilm, DVD, 11 Minuten

Sprache: Afrikaans-Englisch
Untertitel: Deutsch, Französisch, Englisch


Dieser Film ist ausschliesslich auf der DVD «Kurzfilme aus Senegal, Niger, Palästina, Rumänien, Äthiopien, Südafrika» erhältlich. Produktion: Filme für eine Welt (CH) | BAOBAB (A) 2008

  • Vertrieb in Deutschland: mit dem Bestelltalon auf dieser Seite
  • Vertrieb in Österreich: BAOBAB

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen, die Sie mit dem Film gemacht haben! Wir werden Ihr Feedback auf dieser Seite veröffentlichen.

Die Auswahl der Fachstelle erfolgt auf Grund folgender Qualitätskriterien.

Inhalt

Riaan Cruywagen verliest am südafrikanischen Fernsehen seit der ersten Ausstrahlung 1976 die Nachrichten. Er gilt heute als bekanntester Nachrichtensprecher Südafrikas und trägt stolz den Übernamen «Gesicht der Nachrichten in Südafrika». In einem Interview erzählt Riaan Cruywagen über seine langjährige Karriere als Nachrichtensprecher. Archivbilder dokumentieren, wie er auch zu Zeiten der Apartheid ohne ein Wimpernzucken die tragischen und teils auch – vom Staat oder vom Sender – verfälschten Meldungen der Öffentlichkeit präsentierte. Unterhaltsam beschreibt er die Eigenschaften, die ihn zu jener professionellen und beliebten Persönlichkeit Südafrikas gemacht haben, die er heute noch ist. Daneben berichten zwei Journalisten, wie während der Apartheid ihre Aufnahmen in der Strasse abends in den Nachrichten total verändert oder gar nicht dargestellt wurden. Auf Nachfragen, wie er denn mit den verfälschten Meldungen umgegangen sei, antwortet Cruywagen überzeugt: zu seinem Auftrag gehöre es, eine Nachricht stets professionell, neutral und ohne eigene Meinungsfärbung an das Publikum weiterzugeben. Und er betont, er sei nur das Medium, das die Nachricht überbringe. Über Veränderungen während seiner gesamten Karriere macht er zwei unterschiedliche Aussagen. Sein Auftrag und seine professionelle Arbeit seien nach wie vor genau die gleichen. Er selbst habe sich aber verändert, beispielsweise als er begann, seine dunkelhäutigen Arbeitskolleg/-innen als gleichwertige Bürger/-innen Südafrikas anzusehen.

Lernziele

  • Kenntnisse über die Geschichte Südafrikas
  • Auseinandersetzung mit der Apartheid Südafrikas
  • Reflexionen zum Thema Rassismus in Europa
  • Reflexion der Rolle der Medien in der Gesellschaft

Land: Südafrika

Themen: Medien, Apartheid / Menschenrechte

Geeignet: ab 14 Jahren

Begleitmaterial mit Hintergrundinformationen, Unterrichtsvorschlägen und Arbeitsblättern von Mireille Gugolz
Bitte beachten Sie:

  • Bei unseren Lernangeboten steht stets der Film im Zentrum. Das didaktische Begleitmaterial ist konzipiert als Zusatzangebot, das den Lehrpersonen Vorschläge für die Auswertung und Vertiefung des Films im Unterricht bietet. Es ist modular einsetzbar und enthält ergänzende Hintergrundinformationen, didaktische Impulse und Arbeitsblätter.
  • Die Webversion des Begleitmaterials ist in geringer Auflösung und für den Ausdruck weniger geeignet. Auf der DVD befindet sich ein hochauflösliches PDF des didaktischen Begleitmaterials.

Dieser Film ist ausschliesslich auf der DVD «Kurzfilme aus Senegal, Niger, Palästina, Rumänien, Äthiopien, Südafrika» erhältlich.

Verkaufspreis: Fr. 60.– für schulischen und kirchlichen Unterricht sowie für Weiterbildungsveranstaltungen. Kirchliche Anlässe, für die nicht öffentlich geworben wird, sind ebenfalls möglich.
Jede andere öffentliche, nicht-gewerbliche Vorführung eines Films der DVD bedarf einer zusätzlichen Abgeltung von CHF 50.–. Anfragen per Mail an die Fachstelle.

Miete:

  • Für Unterricht und Bildung: wenden Sie sich an die Verleihstelle in Ihrer Nähe (Mediotheken, didaktische Zentren, kirchliche Medienstellen) !
    Eine Aktuelle Liste finden Sie hier.
  • Öffentliche Vorführungen (ohne Erhebung eines Eintrittspreises, pro Filmvorführung): Fr. 80.–
    Reservationen bitte nur mit dem untenstehenden Formular.
    Ausserhalb des kirchlichen Rahmens muss zusätzlich die Filmmusik über die SUISA (Tel. 044 485 66 66, www.suisa.ch) entschädigt werden.

Artikelnummer: 52044

  • Vertrieb in Deutschland: mit dem Bestellformular auf dieser Website
  • Vertrieb in Österreich: BAOBAB

 DVD für öffentliche Vorführung mieten
 DVD «Kurzfilme aus Senegal, Niger ,,, » kaufen 
Warenkorb aufrufen 

© Filme für eine Welt
Eine Dienstleistung der Stiftung éducation21
Created by medialink - Last Update 09.05.2012