Kinderarbeit und Kinderrechte in Peru
filme für eine weltkatalog
Inhalt 
Lernziele 
Film bestellen 

Arbeitshilfe 
Arbeitsblatt (pdf)     
Fotoarbeitsblatt (pdf)     

 

Lisandro will arbeiten

 

Szenenbild

Buch, Regie und Kamera: Manuel Fenn, D/Peru 2005
Produktion: Nicole Baum
Produzentin: Jenni Kriegel
Produktion: unique Film- und Fernsehproduktion/ZDF/3sat (Reihe «Fremde Kinder»)
Kamera: Manuel Fenn
Montage: Antonia Fenn
Ton: Christian Lutz

Dokumentarfilm | DVD | 30 Minuten
Sprache: Spanisch / Deutsch
Untertitel: Deutsch / Französisch

Berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen, die Sie mit dem Film gemacht haben! Wir werden Ihr Feedback auf dieser Seite veröffentlichen.

Die Auswahl der Fachstelle erfolgt auf Grund folgender Qualitätskriterien.

Dieser Film ist ausschliesslich auf der DVD América Latina erhältlich.

Inhalt

Lisandro ist 14 Jahre alt und lebt in einem Armenviertel von Lima. Wie viele Kinder in Peru und überhaupt in Lateinamerika muss Lisandro seit seinem fünften Lebensjahr arbeiten gehen. Dreimal die Woche hilft er in einer Bäckerei, trennt und verpackt Brötchen oder Schnecken frisch vom Blech. Das zerbrochene Gebäck darf er dabei essen. Die restlichen Tage zieht er mit Freunden durch die Strassen, wäscht Autos oder verkauft Süssigkeiten. So verdient er nicht nur sein Schulgeld selbst, gemeinsam mit der Mutter ernährt er seit dem Verschwinden des Vaters die ganze Familie und sichert durch sein Einkommen die Unterkunft, Kleidung und Schuhe für sich und seine Geschwister. Er gilt nicht nur als guter Schüler, der später einmal Jura studieren will. Er kann auch jetzt schon geschliffen reden und beherrscht bereits das Metier eines Funktionärs: Denn Lisandro ist aktives Mitglied der Jugendorganisation «Niños y adolescentes trabajadores» (MNNATSOP), die sich gegen Ausbeutung und für legale Kinderarbeit einsetzt, deren Rechtmässigkeit sich in berechenbarem Lohn niederschlägt. Dafür gehen Lisandro und seine Freunde auch auf die Strasse.
Für Lisandro und die anderen Kinder und Jugendlichen ist Arbeit sehr wichtig. Durch sie gewinnen sie Selbstbewusstsein und Anerkennung, können ihr Schulgeld aufbringen und so ihre Bildungschancen sichern.

Lernziele

  • Die TeilnehmerInnen lernen am Beispiel von Lisandro aus Peru die Situation von arbeitenden Kindern kennen.
  • Die TeilnehmerInnen analysieren ihre eigene Kindheit und setzen sich damit auseinander, was sie selbst als Arbeit empfunden haben bzw. empfinden.
  • Die TeilnehmerInnen lernen die Forderungen arbeitender Kinder in Ländern des Südens kennen und setzen sich mit diesen auseinander.
  • Die TeilnehmerInnen erarbeiten gemeinsam Vorschläge und Initiativen, wie Armut weltweit reduziert
    werden kann, damit Kinder nicht (mehr) arbeiten müssen.

Land: Peru

Themen: Kinderrechte | Kinderarbeit | NGO

Geeignet: ab 12 Jahren

Arbeitshilfe (PDF) von Birgit Henökl-Mbwisi

Bitte beachten Sie:

  • Bei unseren Lernangeboten steht stets der Film im Zentrum. Das didaktische Begleitmaterial ist konzipiert als Zusatzangebot, das den Lehrpersonen Vorschläge für die Auswertung und Vertiefung des Films im Unterricht bietet. Es ist modular einsetzbar und enthält ergänzende Hintergrundinformationen, didaktische Impulse und Arbeitsblätter.
  • Die Webversion des Begleitmaterials ist in geringer Auflösung und für den Ausdruck weniger geeignet. Auf der DVD befindet sich ein hochauflösliches PDF des didaktischen Begleitmaterials.

Dieser Film ist ausschliesslich auf der DVD América Latina erhältlich.

Verkaufspreis: Fr. 60.– für schulischen und kirchlichen Unterricht sowie für Weiterbildungsveranstaltungen. Kirchliche Anlässe, für die nicht öffentlich geworben wird, sind ebenfalls möglich.
Jede andere öffentliche, nicht-gewerbliche Vorführung eines Films der DVD bedarf einer zusätzlichen Abgeltung von CHF 50.–. Anfragen per Mail an die Fachstelle.

Miete:

  • Für Unterricht und Bildung: wenden Sie sich an die Verleihstelle in Ihrer Nähe (Mediotheken, didaktische Zentren, kirchliche Medienstellen) !
    Eine Aktuelle Liste finden Sie hier.
  • Öffentliche Vorführungen (ohne Erhebung eines Eintrittspreises, pro Filmvorführung): Fr. 80.–
    Reservationen bitte nur mit dem untenstehenden Formular.
    Ausserhalb des kirchlichen Rahmens muss zusätzlich die Filmmusik über die SUISA (Tel. 044 485 66 66, www.suisa.ch) entschädigt werden.

Artikelnummer: 52019

   

 DVD «America Latina» für öffentliche Vorführung mieten
 DVD «America Latina» kaufen 
Warenkorb aufrufen 

© Filme für eine Welt
Eine Dienstleistung der Stiftung éducation21
Created by medialink - Last Update 09.01.2012